Samstag, 22. Juli 2017
A- A A+

Smart Search Module

Viele Polit-Erfahrungen


Landshuter Zeitung, 13. November 2013: Andreas Strauß und Peter Dreier stellten sich vor

Symbolbild PresseartikelErgolding. Bürgermeisterkandidat Andreas Strauß und der Landratskandidat Peter Dreier, beide von den Freien Wählern, haben sich am Mittwoch vorgestellt. Der Saal vom Kraxn-Wirt war gut gefüllt mit vielen interessierten Bürgern.

Strauß nutzte die Gelegenheit, seinen Lebenslauf ausführlich darzulegen. Da er Ergoldinger von Kindesbeinen an ist, kann er bereits auf ein umfangreiches ehrenamtliches Engagement zurückblicken, begonnen bei den Ministranten, KJP Theatergruppe, Computerclub, Wasserwacht bis zum aktiven Feuerwehrmann. Seine musikalische Ader lebt er in der Rhytmusgruppe Morgensonne und bei den Hockerbergsängern aus.

Mit der Kommunalpolitik begann Strauß bereits 1996. Seit 2002 vertritt er die Freien Wähler im Marktgemeinderat, unter anderem  als Verwaltungsratsmitglied. Zudem ist er seit 2008 dritter Bürgermeister. Für die Aufgaben des Bürgermeisters ist er bestens gerüstet, zumal er eine verwaltungsrechtliche und eine betriebswirtschaftliche Ausbildung nachweisen kann. Strauß war insgesamt neun Jahre beim Markt Ergolding beschäftigt. Im Bezirkskrankenhaus Landshut hat er nebenberuflich Krankenhausbetriebswirt studiert. Seit 1995 ist er dort als Personalleiter und seit 2011 darüber hinaus als stellvertretender kaufmännischer Krankenhausdirektor beschäftigt. "Der Umgang mit Menschen und die Führung von Mitarbeitern sind mein tägliches Geschäft. Außerdem bin ich es gewohnt, mit großen Zahlen umzugehen sowie Entscheidungen zu treffen und umzusetzen", erzählte Strauß. Schon während seiner Tätigkeit im Rathaus hat er seine besondere Liebe zu Ergolding entdeckt. Er hat sich auf sein Engagement vor Ort konzentriert und wollte nie über den kommunalen Bereich hinaus. "Seit vielen Jahren bin ich in Ergolding engagiert und daher ist es mein Herzenswunsch, hauptamtlicher Bürgermeister zu werden."

Landratskandidat Peter Dreier wies auf die lange Verbundenheit zu Ergolding hin, ging er doch in Ergolding zur Realschule und spielte beim FC Ergolding Fussball. Dreier schilderte seinen umfangreichen Lebenslauf mit seiner Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, Verwaltungsfachwirt und -betriebswirt. Seine beruflichen Stationen waren bei der Deutschen Rentenversicherung, Gemeinde Hohenthann und Stadt Rottenburg. Seit nunmehr zwölf Jahren ist er Bürgermeister von Hohenthann. Seit 2008 ist er stellvertretender Landrat sowie Bürgermeistersprecher für den Landkreis Landshut. Dreier hat in seiner Amtszeit viele wichtige Projekte wie die Ortsumgehung von Weihenstephan realisiert. Er fasst heiße Eisen an wie den Grundwasserschutz oder auch die medizinische Versorgung auf dem Land. Als Landrat würde er sich auch um eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Stadt Landshut bemühen. "Hier ist ein gemeinsames Verkehrskonzept dringend nötig", sagte der 46-Jährige.

1. Bürgermeister Josef Heckner zollte beiden Kandidaten Anerkennung für ihre Vorstellung und meinte, er ist froh dass die Freien Wähler zwei solche Fachexperten zur Wahl stellen.

Andreas Strauß bedankte sich bei Peter Dreier für sein Kommen. Er ist nicht abstrakt irgendwo draußen am Laternenpfahl, sondern bei den Menschen und direkt ansprechbar. Er bedankte sich für seine innovativen Ideen und sein großes Engagement. „Die Wege, die Peter beschreitet, haben andere noch gar nicht gefunden“, fand Strauß. Der Abend endete mit vielen Einzelgesprächen mit den beiden Kandidaten.

Link zum Weblog von Andreas Strauß: http://www.ergolding.org/?p=80055