Sonntag, 19. November 2017
A- A A+

Smart Search Module

25 Jahre Gemeindepolitik für Kumhausen


Bericht der Landshuter Zeitung: "Freie Wähler e.V." feiern Jubiläum

KumhausenKumhausen. Gemeindepolitik, Informationsveranstaltungen, Ferienprogramm und Bürgerfeste. Seit 25 Jahren sind die Freien Wähler Kumhausen in der Gemeinde aktiv und ein fester Bestandteil des politischen Geschehens in Kumhausen. Am Samstagabend trafen sich die Vereinsmitglieder im Rasthaus Hachelstuhl, um das 25 jährige Vereinsbestehen zu feiern, Anekdoten auszutauschen und Vereinsmitglieder zu feiern. Die Veranstaltung war gut besucht und wurde von der Gruppe „Doc Golightly“ musikalisch begleitet, die das Jubiläum mit dem Pink Panther Theme eröffnete. Da wurde sogar der Wirt neugierig.

Die Gründung des Vereins 1988 ging aus einer von Franz Bauer und Anton Straßer initiierten Gemeinderatsliste 1984 hervor. Schnell wuchs der Verein  von 34 Gründungsmitgliedern  auf 150 Mitglieder an.

„Gemessen an den Mitgliederzahlen waren wir schon 1996 der größte Ortsverein der Freien Wähler im Landkreis Landshut und der zweitstärkster Verein in Kumhausen“ berichtete der Ortsvorsitzende Stefan Gnosa in seinem Rückblick.

Landratskandidat Peter Dreier lobte in seinem Grußwort die positive Entwicklung des Vereins und das persönliche Engagement der Freien Wähler im Allgemeinen. Die Persönlichkeit stehe für den Bürger im Vordergrund. Die Freien Wähler Kumhausen seien eine Kraft, die sich ausschließlich dem Wohle der Bürger verpflichtet fühlen.

Bürgermeister Thomas Huber stellte in seinem Rückblick das Erscheinungsbild des Vereins aus kommunalpolitischer Sicht seit Gründung der Gemeinde im Jahre 1971 dar. Höhen und Tiefen wurden daraus ersichtlich. So mancher Name tauchte über die Jahre in verschiedenen Gruppierungen auf. Aber nur der langjährige Gemeinderat Franz Bauer könne von sich behaupten unter jedem Bürgermeister, seit Gründung der Gemeinde, Gemeinderat gewesen zu sein, so Bürgermeister Huber.

Für die Landtagsfraktion gratulierte die Landtagsabgeordnete Jutta Widmann zum Jubiläum. Verglichen mit einem Menschen hätte man nach 25 Jahren Kumhausendie „Flegeljahre“ schon hinter sich, die Ausbildung abgeschlossen und stände fest im Leben. Sie unterstrich die gute Zusammenarbeit von  Stadt und Land und lobte die Bürgernähe der Mandatsträger. Im Anschluss  zeichnete MdL Jutta Widmann verdiente Mitglieder für Ihre 25 jährige Tätigkeit mit der Goldenen Ehrennadel vom Landesverband aus.

Zu den Klängen von „Doc Golightly“ a la Breakfast at Tiffany´s lies man den Abend ausklingen.